Showdown im Zombieland

Showdown im ZombielandAutor: Gena Showalter
Erschienen als: Gebundene Ausgabe und E-Book
Gelesen als: Gebundene Ausgabe 384 Seiten
Verlag: Mira Taschenbuchverlag (Darkiss / bald Harper Collins)
ISBN: 978-3-95649-203-7
Preis: 14,99 Euro (E-Book) - 14,95 Euro (Gebundene Ausgabe)
Teile: Der dritte Teil einer Reihe, ein vierter Teil ist für Sommer 2016 geplant

 

Klappentext:
Während Ali endlich ihre Beziehung mit Cole genießen kann, braut sich neues Unheil zusammen: Anima Industries überfällt die jungen Zombiejäger, vier der Freunde sterben. Eine klare Kriegserklärung – bis Ali bei der nächsten Attacke entdeckt, dass sie Untote kontrollieren und Schwerverletzte heilen kann. Eine sehr nützliche Gabe im alles entscheidenden Showdown, und doch ein zweischneidiges Schwert: Die überaus seltene Fähigkeit kann nämlich nur vererbt werden – und beweist, dass Ali mit der verräterischen Jägerin verwandt sein muss, die Coles Mutter zum Zombie machte. Wie soll ihre Liebe diesen Schlag verkraften?

Meine Meinung:
Gena Showalter hat mit ihrem dritten Teil der Zombiereihe wieder sich grandios an die zwei Vorgänger angereiht.
Alli und Cole versuchen so gut wie möglich ihre freie Zeit zu zweit als Pärchen zu genießen. Aber als ein Hinterhältiger Angriff von Anima Indrustries erfolgt und dabei Z-Jäger sterben, sind alle wieder auf Vorsicht eingestellt. Und als dann auch noch versucht wird, zwei Z-Jäger Banden gegeneinander aufzustacheln. Ist die Spannung zum zerreisen.
Auch in diesem Teil geht es wieder Actionreich zu und es gibt Geheimnisse und Offenbarungen. Und ich muss ehrlich sagen, die eine oder andere Träne musste ich auch verdrücken (aber psst, verratet es keinem).
Was mir auch diesmal wahnsinnig gut gefällt, ist das Cover. Ein Traum und passt perfekt zu den Vorgängern und schaut herrlich im Regal aus. Wobei es mich mehr gefreut hätte wenn sie den Originaltitel "Queen of Zombie Hearts" genommen hätten. Das erklärt sich aber nur, wer das Buch liest 😉

Ich klammere mich wieder an einen Strohhalm - S. 206

Grüssle
Katrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *